Eine weitere Nahtoterfahrung

Yehaa die ersten 1500km sind geschafft. Ich bin gerade mit Flo unterwegs nach Faro um dort meine Frau und meinen Sohn zu treffen, die mit dem Flieger am Mittwoch eintreffen werden. Alleine nach Faro fahren ist auch ein bisschen zu langweilig, deswegen bin ich froh das Flo mit am Bord unseres Busses Sören ist.

Die Reise ist also gestartet, nachden anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Vw Bus läuft alles nach “Plan” also so wirklich haben wir keinen aber es fühlt sich gerade sehr gut an.

Mit Flo spiele ich Bikepolo und wir versuchen an jedem Polo Club an dem wir vorbeikommen polo zu spielen. In Köln hat es wunderbar gekappt und nach 3 Stunden zocken haben wir uns in Metz entschieden zu pausieren und ein paar Stunden zu schlafen.

Da diese Stadt so wunderschön beleuchtet ist haben wir uns noch zu einem nächtlichen Rundgang aufgemacht. Dabei sind diese wunderschönen Fotos entstanden.

Heute haben wir uns auf den Weg ans Mittelmeer gemacht und haben ein kleines Nahtoterlebnis durchlebt. Auf einer 3 Spurigen Autobahn ist auf der Mittelspur ein Kleinwagen ins Schlingen gekommen dann links neben uns in die Mauer gekracht, abgeprallt und vor unseren Bus geschleudert. Ich konnte schnell reagieren und legte eine Vollbremsung auf der Autobahn hin, sodass der Kleinwagen vor uns auf dem linken Standstreifen zum Stehen kam. Ich lief schnell zu dem verunglückten Auto und zog eine Frau aus dem Auto. Kurzerhand waren weitere Helfer bereit, die die Faherin beruhigen konnten. Es wurde keiner verletzt, daher ist alles noch mal gut gegangen.

Wir sind jetzt auf einem Campingplatz in der Nähe von Perpignan und werden morgen in Barcelona mit den Jungs vor Ort ein bisschen Polo Zocken. Gute Nacht.

Veröffentlicht von

Andreas

29 Jahre alt. Aus Oldenburg / Varel / Butjadingen. Beschäftigt sich mit Tech kram und alles was mit Rennrad und BikePolo zu tun hat.