Ein Tag ohne Regen.

Nine und ich versuchen gerade Justus seit 2 Stunden zum Schlafen zu bewegen. Jetzt ist Nine an der Reihe und ich habe ein bisschen Zeit zu tippen, um euch auf den neusten Stand zu bringen.

Wir waren heute zu Fuß im Killarney National Park wandern. Am Ende standen 16,5 km auf Nines Fitness Tracker. Wir haben uns die Muckross Abby angeschaut und festgestellt, dass es hier im letzten Jahrhundert fast nur “Patick’s” gab-der Vorname stand jedenfalls auf jedem zweitem Grabstein.

SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC

Der Weg führte durch eine Parklandschaft welche auch Muckross House Gardens genannt werden. Die Touristen werden hier mit Pferdekutschen durch den Park gefahren. Lustig, wie viele Menschen nicht laufen wollen und so den Blick auf die Natur nicht genießen können. Wenn man über den middle lake blickt, sieht man östlicher Richtung den Shehy Mountain und in südlicher Richtung den Torc Mountain.

SONY DSC
SONY DSC

Alle Berge sind von Seen umgeben- richtig coole Landschaft. Wenn das Wetter mitspielt, werde ich morgen früh vielleicht mit dem Rennrad und der GoPro auf dem Kopf ein kleines Video drehen- aber wer weiß schon wie das Wetter wird.

Was bei uns im Norden die Möwen sind, die jedem Krümel Brot hinterher wetzen, sind hier die Krähen. Justus hat aber gute Arbeit geleistet und sie vertrieben. (Er hat versucht, sie zu fangen). Mit unvorhergesehen Kräften krabbelte er ihnen hinterher- gefangen hat er leider keine, sonst hätten wir heute eine Krähe auf den Grill gepackt.

SONY DSC
SONY DSC

Zum krönenden Abschluss sind wir dann noch zu den Torc Wasserfällen gewandet. Es ist immer wieder schön, wenn sich Wasser von einem Berg stützt und unter ohrenbetäubenden Lärm wieder auf die Wasseroberfläche kracht.

SONY DSC
SONY DSC

Was wir morgen machen, wissen wir noch nicht genau, dazu fehlt noch eine Teambesprechung. Vielleicht schläft der Kleine ja irgendwann. Dann können wir uns vielleicht noch ein Buch gegenseitig vorlesen (aktuell: Andreas Huber: Todesfrist-sehr spannend!)

An dieser Stelle wollte ich noch mal alle zu Hause grüßen, ganz besonders meine Mutter und ihr gute Besserung wünschen. Für viele ist dieser Blog eine kleine Nachtlektüre, macht euch bitte keine Sorgen, wenn wir es mal nicht schaffen, den Blog Eintrag fertig zu schreiben.

Dieser Artikel ist nicht durchs Nines Lektorat gegangen und ich hoffe es sind ein paar gerade Sätze entstanden.

Nachtrag: 21:47 (22:47 deutscher Zeit) Uhr- Kind schläft

 

Veröffentlicht von

Andreas

29 Jahre alt. Aus Oldenburg / Varel / Butjadingen. Beschäftigt sich mit Tech kram und alles was mit Rennrad und BikePolo zu tun hat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .