Das ist Irland wie es lebt.

Es Regent eigentlich im Moment ununterbrochen. Aber es ist Licht am Ende des Tunnels in 2 Tagen soll es besser werden. Wir sind gerade in Glengarriff und werden in ein paar Stunden Richtung Castletownbere aufbrechen um dort in einem Pub zu Mittag zu essen. Die Bulli-Küche ist zwar immer sehr lecker, aber wir wollen uns auch mal mit den hier heimischen Gerichten vertraut machen. Justus hat immer weniger Lust auf sein „eigene Essen“ und isst schon sehr viel von unseren Gerichten. Ich dachte nicht nicht, dass man sich daran gewöhnt, fast gänzlich auf Salz zu verzichten

Gottseidank hat der Campingplatz eine kleine Hütte mit Spielsachen in der Justus trocken spielen kann, denn im Bulli kennt er schon jede Schraube.

Die Landschaft hier ist atemberaubend. Zerklüftete Felsformationen und dazwischen steht die ein oder andere Kerrygold Kuhherde….Und alles in den sattesten Grüntönen, die ihr euch vorstellen könnt…

Leider ist es ein bisschen schwer Fotos zu machen, da man auf der Straße selten anhalten kann. Sie sind umsäumt von dichten Hecken oder Steinwällen. Wir sind dann gestern doch kurz in einen kleinen Feldweg abgebogen, leider war es steil, dass es unmöglich war im Rückwärtsgang an der Rampe anzufahren. Umdrehen ging leider auch nicht, da die Straße zu schmal war. Wir sind dann rund 100 Meter weiter nach unten zu einer flachen Stelle gefahren um dort im Rückwerksgang Anschwung zu nehmen. Das war gar nicht so einfach und ich benötigte drei Versuche, da wir auch Glück haben mussten, dass gerade kein Auto kam…(leichte Panik hier gestrandet zu sein stieg in mir auf).

SONY DSC
SONY DSC

Der Campingplatz den wir angesteuerten haben, besitzt einen eigenen Pub mit abendlicher live Musik. Ich fragte mich nur, wer diesen Besuchen sollte. Es gibt hier kein bewohntes Haus im Umkreis von 5km und auf dem Campingplatz sind auch nur 10 Personen.

Die Antwort ist einfach, die Leute fahren hier mit dem Auto zum Pub, betrinken sich und fahren dann wieder mit dem Auto heim. Ist ja auch klar, denn hier wohnen so wenig Leute und der Dorfpolizist sitzt bestimmt auch mit an der Bar.

Das Babyphon reichte leider nicht bis zum Pub und allein ist das zwar auch ganz cool, aber auch unfair gegenüber dem anderen, der im Auto bleiben muss -das machen wir dann in 10 Jahren wieder gemeinsam oder spätestens dann, wenn Justus kein Bock mehr hat, mit seinen Alten in den Urlaub zu fahren.

SONY DSC
SONY DSC

Ach ja die Tankstelle ist in Betrieb. Es steht zwar kein Preis dran wie teuer es ist, ist aber auch egal es gibt ja keine Alternative. Sören braucht mal wieder ein bisschen AutoGas. Was es an den deutschen Tankstellen überall gibt, gibt es das in ganz Irland an ganzen 30 Stück. Mal sehen vielleicht kommen wir ja an der ein oder anderen vorbei. Sonst bleibt das Essen halt kalt.

Veröffentlicht von

Andreas

29 Jahre alt. Aus Oldenburg / Varel / Butjadingen. Beschäftigt sich mit Tech kram und alles was mit Rennrad und BikePolo zu tun hat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .