Bitte nicht Ausrasten

Hallo Frankreich, ich habe dich wirklich gern, aber manchmal gehst du mir so wahnsinnig auf die Nerven.

Nach dem tollen Wetter und dieser tollen Stadt Granville sind wir nun in einem kleinen Nest in der Nähe von Abbeville. Dieser Ort sieht aus, als wäre er nach dem zweiten Weltkrieg nicht wieder richtig aufgebaut worden. Diese grauen Putzbauten sind sooooooo hässlich. Naja, kann man noch von Putzbauten sprechen, wenn 90% der Fassade fehlen? Warum machen die es hier denn nicht schön, wenn sie schon das Meer vor der Haustür haben? Warum denn…es gibt ja Wein, Käse und Baguette.

Der Campingplatz hier ist unter aller Kanone, und ich muss mir jetz mal meinen Frust von der Seele schreiben…

Warum kann hier kein Mensch Englisch?
Heute im Supermarkt wollte ich noch schnell ein paar Sachen zum Essen für uns einkaufen. Also schnell aufs Rennrad und los. Ich habe mich wohl im Weinregal vergriffen, da an der Kasse auf einmal 32 Euro stand. Für 2 Stangen Baguette und eine Flasche Wein deutlich zu viel! Es muss also am Wein gelegen haben. Nun gut, ich bat die Kassiererin, den Wein wieder zurückzunehmen. Aber leider konnte oder wollte sie nicht verstehen, was ich meinte. Ich frage bat zwei junge Leute, die ebenfalls in der Schlange standen, für mich zu übersetzen -leider ohne Erflog. Die Kassiererin bat mich, den Betrag zu bezahlen und aus irgend einem, mir immer noch schleierhaftem Grund tat ich es auch und verließ total wütend den Laden.

Die Aktion hatte auch etwas Positives: der Wein für 30 Euro war laut Nines Meinung echt lecker.

Aber auch im Allgemeinen wird man hier eher stur weiter auf Französisch bequatscht, auch wenn man zu verstehen gibt, dass man es nicht versteht -ganz nach dem Motto: irgendwann wird er es schon checken…

Warum gibt es keine Klobrille, kein Klopapier und keine Seife auf der Toilette?
Immer, wenn ich mal wieder die Sanitäranlagen aufsuchen muss, packe ich mir einen kleinen Koffer voller Kram. Ich frage mich dann immer nur, wie die Franzosen es machen, die nichts dabei haben. Ich freue mich so sehr auf Belgien, dort gibt es Toiletten mit Brillen und man wird auch nicht gezwungen, sein Geschäft in der Hocke zu verrichten.

Moren sind wir in Gent. YEHAA!

Veröffentlicht von

Andreas

29 Jahre alt. Aus Oldenburg / Varel / Butjadingen. Beschäftigt sich mit Tech kram und alles was mit Rennrad und BikePolo zu tun hat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .